* Startseite     * Gästebuch



* mehr
     Leben
     Wohnen
     Links

* Letztes Feedback






Endlich...

... war auch ich in der Ostsee . War auch viel wärmer als ich es mir vorgestellt hatte. Naja, kann auf jeden Fall ein schöner Sommer werden, mit dem Meer direkt vor der Haustür. Mein Arbeitsplatz zurzeit liegt auch fast am Strand. Ich arbeite jetzt auf einem "Campingplatz", wo wir dabei sind ein Boot zu reparieren. Es heißt für mich also gerade nicht mit Kindern spielen und so, sondern streichen, schleifen, Teppich kleben usw. Ganz nett zur Abwechslung, auch wenn ich bezweifle, ob wir jemals damit fertig werden und ob das Boot jemals schwimmen wird.
Vor zwei Wochen hatten wir mal wieder ein langes Wochenende. Da meinem Chef zum Glück noch rechtzeitig eingefallen ist, dass ich komplett frei habe, bin ich natürlich etwas gereist. Diesmal war ich in Litauen. Es gibt eine direkte Busverbindung von Gdansk. Am Busbahnhof hier habe ich dann zufällig Enguerran (Freiwilliger aus Frankreich) getroffen, der auch nach Litauen wollte. Er hat allerdings die vier Tage komplett in Vilnius verbracht. Ich war zuerst noch zwei Tage in Kaunas, wo ich Lisa besucht habe. Sie ist auch Freiwillige aus Deutschland und ich habe sie schon letztes Jahr auf dem Ausreiseseminar in Wustrow kennengelernt. War nett, sich nach ein paar Monaten mal wieder zusehen. Kaunas ist zwar die zweitgrößte Stadt in Litauen, aber trotzdem hat man nach gut einem Tag fast alles Wichtige gesehen. Hat mir aber gut gefallen. Danach habe ich mich dann auf den Weg in die Hauptstadt Vilnius gemacht. Von dieser Stadt bin ich absolut beeindruckt. Nicht zu groß, aber mit sehr viel Charme. Kleine, gemütliche Gassen, viele Kirchen, die Altstadt, die "Republik Uzepis"... Total toll. Außerdem habe ich dort so nette Menschen getroffen. Übernachtet habe ich bei Birute (von Couchsurfing). Da es an dem Wochenende total heiß war, waren wir samstags erstmal an einem See, später habe ich typisch litauische "Cepeline" (eine Art Kartoffelklöße in Zeppelin-Form, gefüllt mit Hackfleich und dazu Sauerrahm) gegessen. Abends waren wir mit ihren Freunden unterwegs. Erst auf einem Hügel, mit Blick über die ganze Stadt, gechillt Wasserpfeife geraucht und später dann noch in einm Club tanzen gewesen. Insgesamt ein super Wochenende und ein toller Eindruck von Litauen.
Ansonsten gehen Kati und ich unserem neusten Projekt "Hostel Zabianka" intensiv nach. Das bedeutet in zwei ca. 8 qm großen Zimmern soviele Leute wie möglich unterzubringen. Bislang hatten wir hier 32 verschiedene Gäste, die zusammen 65 Nächte hier übernachtet haben . Gut hierfür natürlich die Erfindungen "Couchsurfing" und "Hospitality Club"... Mal sehen was der Sommer bringt.
So, dann euch allen eine schöne Zeit. Bis demnächst. Nächste Woche bin ich übrigens 5 Tage in Deutschland... vielleicht sieht man sich ja mal.
Caro
19.6.07 20:40
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung